Superfraulis und wo sie zu finden sind

 

Überall wird gepredigt, wie wichtig die artgerechte Auslastung, Kopfarbeit, lange und abwechslungsreiche Spaziergänge, Erziehung und – nicht zu vergessen – die richtige Ernährung ist!

Fragt man meine Familie und Freunde, so entspreche ich mit ziemlicher Sicherheit dem Bild eines Superfraulis, denn ich…

  • nehme meine Verantwortung als Hundemama sehr ernst.
  • achte auf eine bedarfsgerechte Ernährung mit hochwertigem Frischfleisch.
  • stehe liebend gerne stundenlang in der Küche, um Nalas BARF zu portionieren.
  • bemühe mich um eine solide Erziehung.
  • beschütze Nala soweit es mir möglich ist.
  • bin super pingelig, ganz egal um was es in Bezug auf Nala geht.
  • lasse Nala nie länger alleine als nötig.
  • mache viel zu viel Heckmeck um das Thema Hund.

 

Aber was macht denn eigentlich wirklich ein Superfrauli aus? Würde man Nala fragen, bekäme man folgende Antworten.

 

Mein Hund hat ein Superfrauli, weil…

 

  1. … ich mein Essen (fast) immer mit Nala teile.
    Ohja, das ungesunde Menschenessen! Nala findet das ganz wunderbar!

    Schlabberschnute

    .

  2. …ich unbelehrbar bin.

    Sonst gäbe es für Nala schon lange keine stinkigen Knabbereien mehr, denn jedes Mal, wenn ich ihr Kaninchenohren, Rinderlunge, Entenbruststreifen oder was auch immer gebe, kommt die kleine Flauschmadamme früher oder später auf die glorreiche Idee, ihr „Stinkefleisch“ irgendwo in der Wohnung zu „verbuddeln“.. 😀

    .

  3. …Nala im Haushalt helfen darf.

    Nala liebt ihre Arbeit als Küchen- und Putzfee. Ihre Spezialdisziplin ist das Säubern von Joghurt- und Quarkbechern. Natürlich nimmt Nala diesen Job sehr ernst und zeigt stets vollen Körpereinsatz! Schon als kleiner Babypups war ihr Talent unverkennbar!

     

     

  4. …ich weiß, wann ein Kampf verloren ist.

    Wenn Nala schon mit den Vorderpfoten auf der Bettkante steht und ihre Schnute ablegt und mich mit ihren großen braunen Kulleraugen anschaut, habe ich genau 5 Sekunden Zeit, um „Hopp!“ zu sagen, ansonsten hüpft sie trotzdem hoch, also warum unnötig Spucke verschwenden. Und so ein kleines flauschiges Hundekind auf den Füßen ist doch auch etwas Schönes.

    Oder ein anderes Beispiel, wenn Nala mit einem Affenzahn auf eine schlammige Pfütze zustürmt. Wenn ich dann anfange laut zu schimpfen, macht es meinen schmuddeligen Hund auch nicht wieder sauber, oder? Also lasse ich ihr ihren Spaß, nehme meinen kohlrabenschwarzen Hund mit nach Hause und stecke ihn in die Badewanne.

    Aber guckt doch mal, wie zufrieden die guckt!

     

    .

  5. … ich Nala nach Herzenslust den Wachhund raushängen lasse.

    Hinter unserem Garten führt ein kleines Gässchen vorbei, weshalb andauernd Leute an unserem Garten vorbeilaufen und Nala hat sichtlichen Spaß dabei, sich langsam in die Hecke zu schleichen, sich dort auf die Lauer zu legen und dann ein Überraschungsbellkonzert zum Besten zu geben.

     

    Kleiner Wachhund

     

  6. … ich auf die Frage: „Darf der ‘n Leckerlie haben?” immer mit: „Ja klar!” antworte.

    Meiner Meinung nach spricht nichts dagegen, wenn sich Nala ab und an mal ein Leckerlie stibitzt. Und sind wir doch mal ganz ehrlich: Wer greif nicht begeistert zu, wenn es irgendwo etwas kostenlos zum Probieren gibt? Erwischt!

     

  7. …es hier einen unerschöpflichen Vorrat an Bällen gibt.

    Wie oft verschleppt Nala ihre geliebten Bälle im Garten oder besser gesagt in der Thujahecke.. naja, was will man da anderes machen, als immer wieder neue Bällchen zu ordern. Bällchen gehören schließlich zu den Grundrechten eines Wauzis!

     

     

  8. …weil ich liebend gerne Schlabberbussies entgegennehme und stundenlang kuschele.
    Nala ist eine absolute Schmusemaus und verteilt einfach viel zu gerne Küsschen. Wir beide nehmen uns da aber im Grunde nichts, denn ich gebe Nala mindestens genauso viele Küsschen, wie sie mir!
     ,m,m

     

-.,.

Und was würde euer Hund sagen? Wieso seid ihr ein Superfrauli oder Superherrli?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s