Fanø 19.08 – 01.09.2016

[Anzeige da Orts- und Personennennung]

 

Jährlich grüßt Fanø…oder wie war das doch gleich. Dieser Urlaub war für uns bereits der zweite Besuch in diesem Jahr auf unserer Lieblingsinsel. Dieses Mal mit von der Partie: Plüschkugel Nala, mein Papa und ich.

Nach einer langen Anreise sind wir am 19.08.2016 gegen Nachmittag im Ferienhaus in Rindby angekommen und haben uns direkt verliebt! Nala gefiel es auch auf anhieb, überall gab es etwas zum Schnuppern und KANINCHEN – überall saßen die kuscheligen Langohren. 🙂

20.08.2016

Der Tag begann mit einem Spaziergang durch das Ferienhausgebiet und über den Strand. Der Himmel war sehr bewölkt und es nieselte leicht als wir zum Kaufmann gingen. Deshalb wurde das Frühstück drinnen und nicht draußen auf der Terrasse eingenommen. Am Nachmittag machten wir uns auf den Weg nach Sønderho, um dort am Strand (an der Südspitze der Insel) spazieren zu gehen, Fotos zu machen und Strandholz zu sammeln.

image2

 

21.08.2016 Sonne – Regen – Sonne – Regen – Sonne – Regen & Wind, Wind, Wind!

Nach einem Bummel durch Nordby und einer Portion Pommes an der Strandauffahrt in Fanø Bad ging es für uns an den Strand Richtung Sønderho, um Bernstein zu sammeln. Das Wetter und die Gezeiten machten es uns jedoch unmöglich etwas zu finden. Stattdessen tobten wir mit Nala über den Strand und durchs Wasser.

image3

22.08.2016

Bei strahlendem Sonnenschein starteten wir mit einem Strandspaziergang in den Tag. Nachmittags fuhren wir dann mit den Fahrrädern, die wir am Morgen gemietet hatten, nach Nordby und besuchten natürlich das Hexenhäuschen. Henning und Mette erkannten uns sofort wieder und erkundigten sich nach allen möglichen Neuigkeiten. Gegen Abend gingen Nala und ich dann nochmal an den Strand spazieren, jedoch kamen wir davon pitschnass zurück und kuschelten uns deshalb anschließend vor den warmen Kaminofen.

tag-3-18

23.08.2016

April, April, der weiß nicht was er will.. Stopp! Es war doch August, doch der wusste hier an der Nordseeküste auch nicht was er wollte. Morgens waren wir noch mit der dicken Fleecejacke am Strand, konnten dann im Sonnenschein draußen auf der Terrasse frühstücken und brauchten dann am Strand zum Spazierengehen wieder die Softshelljacke, die wir im Laufe des Spaziergangs ausziehen mussten, weil es plötzlich so warm wurde.

24.08.2016 SONNENSCHEIN – 28 °C

Den ganzen Tag über begleitete uns tolles Wetter und strahlender Sonnenschein. Die Kamera hatte ich jedoch beim Spazierengehen nicht dabei – die ist nämlich sehr unpraktisch, wenn man mit Hund Stöckchen spielen und Bernstein suchen will. Zur Stärkung waren wir dann noch in der besten dänischen Eisdiele im wunderschönen Sønderho. 🙂

25.08.2016

Und es wird immer heißer… An diesem Tag waren wir erst nachmittags mit Nala am Strand unterwegs, weil es vorher viel zu warm war. Dafür erkundeten wir aber einen anderen Strandabschnitt als sonst: Søren Jessens Sand! Dort trafen wir auch einen kleinen Havaneser, mit dem sich Nala sofort anfreundete. Die beiden spielten eine ganze Weile, bis beiden schließlich die Zunge bis auf den Boden hing, denn es war immer noch ziemlich warm.

leyv7944

26.08.2016

Bei unserem Morgenspaziergang wurden wir noch von der Sonne begleitet, doch schon während des Frühstücks wurde es nach und nach immer kälter. Plötzlich zog sich der Himmel zu und es wurde ganz nebelig. Doch davon ließen wir uns nicht abschrecken und starteten unsere kleine Inseltour:  1. Stopp: Fanø Bad – Klamottengeschäft und Tankstelle, 2. Stopp: Nordby – Hexenhäuschen – dort gab es für uns einen Pfannkuchen mit Apfelmus, Zimt & Zucker und einen Pfannkuchen mit Hagebuttenmarmelade. 3. Stopp: Hundewald – dort konnte Nala nach Herzenslust schnuppern und toben und Frauli konnte tolle Fotos in der Heidelandschaft machen. 🐶 4. Stopp: Rindby Supermarkt, denn das Abendessen musste gesichert werden. 5. und damit letzer Stopp: Strand – Bernsteinsammeln. Tatsächlich wurden wir fündig, doch wie es der Zufall will, wollte das Sheltietier mal wieder probieren, wie Bernstein schmeckt und hat glatt ein Stückchen gefressen! 😂

27.08.2016

Nach einem Besuch im Kunstladen, fuhren wir nach Sønderho, schlenderten durch die Gassen, besuchten den alten Hafen und aßen ein Softeis. Danach fuhren wir an den Strand und staunten nicht schlecht, wie weit das Wasser „weg“ war. Wir gingen lange spazieren und machten viele tolle Fotos.

28.08.2016

Nala ist ein absoluter Strandhund, wenn sie Sand unter den Pfoten und Meeresluft in der Nase hat, ist das Sheltietier glücklich.

fullsizerender

Am 29.08.2016 ging es für uns mit den Fahrrädern nach Nordby. Es war ziemlich windig und so war der Weg sehr erschwerlich. Nala genoss die Fahrt aber ganz entspannt in ihrem Fahrradanhänger. Natürlich statteten wir unserer Lieblingshexe auch wieder einen Besuch ab und aßen 2 leckere Pfannkuchen. Danach fuhren wir an den Strand, gingen spazieren und sammelten Bernstein.

dsc_1445

30.08.2016

Ein langer Strandspaziergang am Morgen, ein noch längerer Strandspaziergang am Nachmittag und zu guter letzt auch noch ein Spaziergang bei Sonnenuntergang durch die Heidelandschaft.

31.08.2016

Pünktlich zum ablaufenden Wasser waren wir am Strand und machten uns auf die Suche nach dem Gold des Meeres – mit Erfolg! Am Strand merkt man nie, wie weit man doch läuft und so waren wir über 2 1/2 Stunden unterwegs. Danach gönnten wir uns eine belgische Waffel im Stoppestedet und schauten uns abends den Sonnenuntergang an.

fullsizerender-7

01.09.2016

Ein letzter Strandspaziergang und plötzlich war der Urlaub vorbei, aber wie immer steht für uns fest: Wir kommen wieder! 🇩🇰

Advertisements

2 Kommentare zu „Fanø 19.08 – 01.09.2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s